Allgemein

Rangliste 2018: Anziehungskraft chinesischer Städte – Teil 1

Im vergangenen Jahrzehnt hat ein beispielloser Urbanisierungsprozess in China begonnen, welcher bis heute anhält und nach wie vor an Fahrt gewinnt. Immer mehr Menschen ziehen vom Land in die Städte. Vor allem die großen Metropolen erleben einen unablässigen Zustrom neuer Einwohner. Die boomende chinesische Wirtschaft lockt die Landbevölkerung oder die Bewohner kleinerer Städte mit attraktiven Jobs und den Vorzügen eines modernen, urbanen Lebensstils. Doch was macht in den Augen der Chinesen die ideale Stadt aus?

Der Beantwortung dieser Frage wollen wir uns in diesem Blog widmen. Da dieses Thema für chinesische und ausländische Investoren gleichermaßen hohe Bedeutung besitzt, haben wir uns entschlossen, eine komplette neue Serie für Sie zu schreiben, um die hoch komplexe Materie angemessen zu erläutern. Im Zuge dieser Serie werden wir Ihnen die derzeit bedeutendsten chinesischen Großstädte vorstellen. Doch damit nicht genug: auch die kommenden sogenannten „Erste-Reihe-Städte“ nehmen wir für Sie unter die Lupe.

Natürlich ist die Antwort auf die Frage nach der idealen chinesischen Stadt nicht so einfach zu finden. Aktuelle Statistiken wurden ausgewertet, um anhand von Zahlen und Fakten die untersuchten Städte zu bewerten und dadurch ein Bild entstehen zu lassen, wie wir uns einen solchen Ort vorstellen können. Klar ist, dass es nicht „die eine“ perfekte Stadt geben kann. Jede etablierte oder aufstrebende Metropole hat ihre eigenen Vorzüge und Nachteile – ihr ganz individuelles Gesicht zu bieten. Die vielen Chancen des Stadtlebens im modernen China bringen schließlich auch viele neue Herausforderungen mit sich.

Das Ergebnis dieser Untersuchungen ist eine Rangliste herausragender chinesischer Städte für das Jahr 2018.

Eine Rangliste der kommerziellen Anziehungskraft

Basierend auf 170 Markengeschäftsdaten des letzten Jahres sowie anhand von Großstadtdaten von 19 verschiedenen Internetunternehmen und Dateninstitutionen des Jahres 2017 wurden 338 Städte in China für diese Rangordnung neu bewertet. Diese Liste wird durch fünf Hauptindikatoren mit spezifischen Betrachtungsdimensionen und Berechnungsmethoden interpretiert. Diese Indikatoren sind:

  • A. Anziehungskraft und Aggregationsgrad der kommerziellen Ressourcen
  • B. Bedeutsamkeit als Verkehrsknotenpunkt
  • C. Aktivitätsgrad der heimischen und zuziehenden Menschen
  • D. Vielfalt der Lebensstile
  • E. Zukünftiges Potenzial

Interessanterweise zeigt sich dabei schnell, dass sich die Reihenfolge der bisherigen sogenannten „Erste-Reihe-Städte“ erstmals seit Entstehung dieser Rangliste vor drei Jahren geändert hat. So können wir Ihnen bereits verraten, dass die Küstenmetropole Shanghai die Hauptstadt Peking auf den zweiten Platz verdrängen konnte. An Stelle drei und vier folgen die massiv wachsenden Hafenstädte Shenzhen und Kanton. Der Wechsel an der Spitze ist dabei vor allem auf den wachsenden Aktivitätsgrad der Menschen (Indikator C) zurückzuführen. Was das Zukunftspotenzial (Indikator E) angeht, hat Peking nach wie vor die Nase vorn.

Shenzhen konnte derweil aufgrund eines enorm gesteigerten Business-Glamour-Indizes (Indikator A) die Stadt Kanton (Guangzhou auf Hochchinesisch) überholen. So weist Shenzhen neben der bereits gewohnten jährlichen Rekordzahl neuer Patente auch erstmals ein Bruttoinlandsprodukt (BIP) von mehr als zwei Billionen Renminbi (RMB) auf. Generell ist ein kontinuierlicher Rückgang der Städte in den nordöstlichen Regionen der Volksrepublik zu beobachten.

Detaillierte Aufschlüsselung der fünf Hauptindikatoren

Im Folgenden wollen wir Ihnen noch einmal detailliert aufschlüsseln, wie sich die fünf Hauptindikatoren zusammensetzen, bevor wir in den kommenden Ausgaben unserer Serie auf die einzelnen Städte und ihr Ranking eingehen.

A. Anziehungs- und Aggregationsgrad kommerzieller Ressourcen

Für diesen Indikator sind drei Hauptfaktoren zu berücksichtigen. Zunächst ist die Beliebtheit großer Marken in der jeweiligen Stadt einzuschätzen. Wir betrachten dafür:

  • Die gesamte Anzahl der Markengeschäfte
  • Die Gesamtzahl der verschiedenen Markensorten
  • Die Anzahl der neu eröffneten Markengeschäfte

Zweitens ist die Wirtschaftskraft der Kerngeschäftsviertel zu beurteilen. Last but not least wird die Beliebtheit von Basis-Geschäften anhand folgender Faktoren geprüft:

  • Anzahl der gastronomischen Betriebe
  • Anzahl der Modeboutiquen
  • Anzahl der Supermärkte
  • Anzahl der Kioske (und vergleichbarer Kleingeschäfte)

Insgesamt wird also das Augenmerk darauf gerichtet, wie beliebt die Stadt bei Markengeschäften ist und wie viele große Marken sich für eine oder mehrere Vertretungen in dieser Stadt entschieden haben. Ebenso wird unter diesem Indikator berücksichtigt wie stark die Stadt auch durch kleinere Geschäfte belebt wird.

Unter dem Aspekt der Anziehung und Aggregation kommerzieller Ressourcen stechen neben den vier Top-Metropolen vor allem Hangzhou, Suzhou, Wuhan und Chengdu hervor. Gerade Chengdu gilt als erste Standortwahl für die marktführenden großen Marken.

B. Wichtigkeit als Verkehrsknotenpunkt

Für diesen Indikator werden Qualität und Ausbaugrad der örtlichen Infrastruktur geprüft. Folgende Faktoren werden dafür berücksichtigt:

1. Verkehrsnetz der Stadt

  • Anzahl der Bahnhöfe für Hochgeschwindigkeitszüge
  • Anzahl der umliegenden Städte mit direkter Bahnverbindung
  • Anzahl und Größe der Flughäfen
  • Anzahl der von diesem Standort aus per Direktflug erreichbaren Ziele innerhalb Chinas
  • Anzahl der internationalen Fluglinien
  • Anzahl der Autobahnen und Schnellstraßen
  • Anzahl der innerhalb von drei Stunden per Landstraße erreichbaren Städte im Umland

2. Verbindungsumfang im Verkehr

  • Anzahl aller Inter-City-Bahnverbindungen
  • Anzahl aller Fluglinien
  • Volumen des Straßenverkehrs

3. Logistische Erreichbarkeit

  • Gesamtzahl der empfangenen Pakete
  • Anzahl der Logistikstationen

Die Gesamtzahl der empfangenen Pakete wurde in diesem Jahr erstmals berücksichtigt. Dabei steht Kanton auf dem ersten Platz, dicht gefolgt von der „Zweite-Reihe-Stadt“ Jinhua.

C. Aktivitätsgrad der Menschen vor Ort

Eine Stadt wird erst durch ihre Bewohner zum Leben erweckt. Deren Aktivitätsgrad wird durch Betrachtung der folgenden Faktoren untersucht:

1. Aktivitätsgrad der Verbraucher

  • Aktivitätsgrad beim Online-Shopping
  • Aktivitätsgrad beim Online-Shopping in Übersee
  • Aktivitätsgrad von Lieferdiensten der Gastronomie
  • Häufigkeit von Kinobesuchen

2. Offenheitsgrad und Aktivitätsgrad im „Online-Leben“

  • Aktivitätsgrad bei „Zhihu 知乎“
  • Aktivitätsgrad bei „Wechat 微信“
  • Aktivitätsgrad bei „Zhilian-Jobbörse 智联招聘“
  • Anzahl der Geräte für „TalkingData“
  • Aktivitätsgrad bei „Ofo 共享单车“
  • Aktivitätsgrad bei „Mafengwo 马蜂窝“
  • Aktivitätsgrad bei „Kindle“

3. Aktivitätsgrad in der Nacht

  • Anzahl der Bars
  • Aktivitätsgrad mit „DiDi 滴滴” in der Nacht
  • Aktivitätsgrad der Geräte für „TalkingData“ in der Nacht
  • Aktivitätsgrad des öffentlichen Verkehrs bei Nacht
  • Anzahl nächtlicher Kinobesuche
  • Stärke vom „NASA-Licht“ bei Nacht
  • Ausgabebetrag der Lieferdienste der Gastronomie bei Nacht

Der Verbraucheraktivitätsindex ist ein grundlegender Indikator zur Messung des Aktivitätsgrades der Menschen. Dabei geht es konkret um die Zahlungsfähigkeit der Verbraucher sowie die Fähigkeit der gesamten Stadt, kommerzielle Dienstleistungen sowohl online als auch offline anzubieten. An der Spitze dieser Liste finden wir neun der Top-10-Städte aus der Region des Jangtse-Deltas. Vor allem Hangzhou tut sich dabei hervor – die Stadt konnte sogar die vier „Erste-Reihe-Städte“ überholen.

Ein weiterer wichtiger Anhaltspunkt ist die nächtliche Aktivität der Bewohner, da ein buntes und lebendiges Nachtleben auf aktive und zahlungskräftige Einwohner hinweist. Suzhou, Hangzhou und Dongguan tun sich dabei durch ein besonders aktives Nachtleben hervor.

Ebenso spielt die Offenheit der Menschen eine wichtige Rolle. Hier fällt ganz besonders Chengdu auf, deren Einwohner ihre Reiseaufzeichnungen gern auf Online-Plattformen teilen und starken Gebrauch von den neuen Bike-Sharing-Projekten machen.

D. Vielfalt der Lebensstile

Die Vielfalt der Lebensstile beschreibt die individuelle Wahl des Wohnorts und untersucht die Faktoren, welche eine Stadt attraktiv für ihre Bewohner machen. Berücksichtigt werden:

1. Vielfalt der Konsumart

  • Gesamtbetrag jährlicher Ausgaben für Kinobesuche
  • Gesamtbetrag jährlicher Ausgaben und Häufigkeit der Downloads an Online-Musik bei „Xiami 虾米“
  • Häufigkeit der Buchungen (vor allem Hotels) mit gehobener Klasse auf dem Reiseportal „Mafengwo 马蜂窝“
  • Aktivitätsgrad bei „Taobao 淘宝“

2. Aktivitätsgrad der außerhäuslichen Aktivitäten

  • Vielfalt der gastronomischen Angebote
  • Anzahl der Cafés
  • Anzahl von Sportstätten
  • Anzahl der Buchhandlungen
  • Anzahl der Museen
  • Anzahl der Kinos

3. Vielfalt der Freizeitaktivitäten

  • Gesamtkilometerzahl bei Jogging-App „Gudong 咕咚“
  • Durchschnittliche Buchbestellungen pro Person bei „Amazon 亚马逊“
  • Aktivitätsgrad beim Online-Videoportal „Aiqiyi 爱奇艺“
  • Tägliche aktive Stundenzahl und Vielfalt von Musikarten auf dem Musikportal „Xiami 虾米“
  • Gesamtzahl der Reiseziele im In- und Ausland auf dem Reiseportal „Mafengwo 马蜂窝“

Wir sehen also, dass die Lebensstilvielfalt anhand der drei Elemente Raum, Aktivität und Geschäft betrachtet wird. Zuerst werden neben dem Zuhause Locations wie Restaurants, Cafés, Sportstätten, Museen, Kinos usw. betrachtet, welche zu sinnvollen sozialen Aktivitäten einladen.

Des Weiteren wird die Angebotsvielfalt von Freizeitaktivitäten betrachtet. Immer mehr Chinesen beginnen zu joggen, besuchen Fitnessstudios, lesen, hören Musik oder verreisen. All diese Daten werden genutzt, um die Vielfalt der Freizeitangebote der Städte zu prüfen. Außerdem wird die Konsumvielfalt berücksichtigt – beispielsweise durch Online-Shops, Smartphone-Apps, Reisebuchungen oder Offline-Veranstaltungen. Dabei fällt zum Beispiel auf, dass die Einwohner von Chengdu, Nanjing oder Hangzhou am ehesten bereit sind, in Musik zu investieren.

E. Zukünftiges Potenzial des Standortes

Für diesen Indikator wird beobachtet, welches Zukunftspotenzial eine Stadt ihren Einwohnern bieten kann. Vor allem bei jungen Leuten übt dieser Faktor einen starken Einfluss auf die Wahl des Wohnortes aus. Eine gute Atmosphäre für Start-up-Firmen, ein positives Arbeitsumfeld und viele Gleichgesinnte ziehen junge Menschen an, die in einer solchen Stadt leben wollen. Zu berücksichtigen sind deshalb:

1. Freundliche Umweltbedingungen

  • Die Luftqualität
  • Häufigkeit von Staus

2. Günstige Bedingungen für Start-up-Firmen

  • Anzahl der Start-up-Firmen
  • Anzahl der Plattformen für Start-ups
  • Umfang der finanziellen Förderungen für Start-up-Firmen

3. Anziehungskraft für qualifiziertes Personal

  • Qualität der Hochschulabsolventen
  • Aktivitätsgrad der Jobmärkte
  • Anzahl erstklassiger lokaler Firmen
  • Anzahl der zurückkehrenden chinesischen Studenten mit ausländischem Hochschulabschluss

4. Grad der Reflektiertheit des Konsums

  • Anzahl der Club-Mitglieds-Verbraucher
  • Aufmerksamkeit bzgl. Produktinformationen

5. Größenordnung und Wachstum der Stadt

  • Summe des BIP von 2016
  • Einwohnerzahl
  • Zuwachsrate der BIP von 2014 bis 2016
  • Zuwachsrate der Einwohnerzahl

Ihre Innovation ist ein entscheidender Punkt für die zukünftigen Potenziale einer Stadt. Die Fähigkeit einer Stadt zur Innovation kann von Start-up-Unternehmen genutzt werden. Auch BIP- und Bevölkerungsdaten spielen eine wichtige Rolle. Interessanterweise ist die Anzahl an Plattformen für Start-ups in den Städten Hangzhou und Chengdu nur geringfügig kleiner als bei den vier „Erste-Reihe-Städten“.

Wie es mit dieser Serie weitergeht

Wie Sie sehen, liegen der Bewertung der kommerziellen Anziehungskraft chinesischer Städte umfangreiche Schlüssel und Indikatoren zugrunde. In den kommenden Wochen werden wir alle großen und heranwachsenden chinesischen Metropolen und Großstädte im Detail vorstellen und ihre Bewertung anhand der oben vorgestellten Indikatoren vornehmen.

Ob Sie selbst Investitionen und geschäftliche Aktivitäten oder auch einen Urlaub im Reich der Mitte planen – diese informative Reihe wird Ihnen wertvolle Anhaltspunkte zu den attraktivsten etablierten und aufstrebenden Metropolen an die Hand geben. Gern stellen wir für Sie die dafür notwendigen Kontakte vor Ort her. Sie können sich jederzeit vertrauensvoll an uns wenden.

Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und freuen uns darauf, Sie schon bald mit weiteren Details zu den chinesischen Städten mit der höchsten kommerziellen Anziehungskraft zu versorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.